Vampirlifting, Draculalifting, PRP

PRP (Vampirlifting, Draculalifting) ist eine natürliche Anti-Aging Behandlung mit körpereigenem Plasma (PRP). Es ist  eine Therapie zur Hautgeneration und gehört zu den modernsten und sichersten Behandlungsmethoden der ästhetischen Medizin. Hollywoodstars wie Kim Kardashian und Demi Moore lassen sich mit PRP behandeln.

Bei der Behandlung werden dem Patienten ca. 15 ml. Blut abgenommen und in speziellen Reagenzgläsern zentrifugiert. Hierbei trennen sich die Blutplättchen vom Plasma. Dieses Plasma (PRP) wird anschließend in die Haut injiziert. Diese Therapieform ist absolut natürlich und sehr risikoarm, da durch Eigenblut keine allergischen Reaktionen oder Unverträglichkeiten entstehen.

Vampirlifting mit eigenem Blutplasma

Dieses Plasma ist reich an Wachstumsfaktoren.  Aus diesem Grund bezeichnet man diese Art der Anti-Aging-Behandlung auch oft als Stammzellentherapie.

Sobald die Blut-Plättchen aus dem Plasma in Kontakt mit Haut-, Gefäß- oder Bindegewebszellen kommen, treten verschiedene Wachstumsfaktoren in Aktion. Zu diesen gehören der Epidermal Growth Factor (EGF), die transformierenden Wachstumsfaktoren TGF-Beta 1 und TGF-Beta 2, die Platelet Derived Growth Factors PDGFA, PDGF-B, PDGF-C und PDGF-D,  der Vascular Endothelial Growth Factor (VEGF) und der Insuline-like Growth Factor (IGF-1).

Diese Wachstumsfaktoren werden von den Thrombozyten normalerweise bei Verletzungen aktiviert. Sie regen unter anderem die Zellteilung an und tragen so entscheidend zur Zellerneuerung und Wundheilung bei.  Die Wachstumsfaktoren geben den Impuls an die Zellen sich zu teilen und zu erneuern, das heißt, es ist eine wahre Verjüngungskur für ihre Haut. Es wird eine natürliche Auffrischung und Stimulierung angeregt, ähnlich einer Wundheilung. Das PRP Vampir-Lifting verbessert die Hautqualität, schlaffe Haut ist regeneriert und gewinnt an Frische.

Eine PRP Behandlung eignet sich für

  • Falten
  • dunkle Augenringe
  • erschlaffte Haut
  • sonnengeschädigte Haut
  • Pigmentflecken
  • Narben
  • Haarausfall

Informationen zur PRP Behandlung

  • Behandlung der erschlafften Gesichts- oder Körperhaut
  • Behandlungsdauer 30-60 min
  • lokale Betäubung auf Wunsch
  • 100%ig naürlich da aus Eigenblut gewonnen
  • kein Allergierisiko, keine Unverträglichkeiten
  • Anregung der Haut mit körpereigenen Wachstumsfaktoren
  • natürliches Aussehen bleibt durch PRP erhalten
  • wenige Tage Erholungsphase
  • Sport nach 1 Woche möglich
  • Sauna, Schwimmbad, Sonnenbestrahlung nach 1-2 Wochen
  • Anwendung von Kosmetikprodukten am Folgetag möglich
  • ein Krankenhausaufenthalt, keine Narkose, keine Ausfallzeiten
  • keine Operationsnarben
  • mögliche Nebenwirkungen sind eine leichte Rötung und eventuell kleine Hämatome. Diese klingen nach wenigen Tagen wieder ab
  • Kontraindikationen: Alter unter 18 Jahre, Schwangerschaft und Stillzeit

Informationen über PRP von Wikipedia