Narben nach Akne, Operation oder Unfall

Durch eine Narbe entsteht oft ein hoher Leidensdruck. Doch bei einer Narbe kann eine Kombination aus der Unterspritzung mit Hyaluron, eine PRP-Behandlung und Needeling sehr effektiv sein.
Das Needeling dient der Auflockerung des Gewebes, denn das Narbengewebe hat sich verfestigt.  PRP regeneriert durch die darin enthaltenen Wachstumshormone, denn das Narbengewebe ist schlecht versorgt. Hyaluron bewirkt eine Anhebung des vernarbten Gewebes, denn durch die Verwachsungen sind Volumendefizite entstanden. Durch die Mesotherapie mit individuellen Wirkstoffkomplexen wird das schlecht durchblutete Gewebe besser versorgt, denn durch die entstandenen Verwachsungen ist Narbengewebe kaum durchblutet.

Eine kleine, oberflächliche Narbe kann evtl. schon nach einer Behandlung ein zufriedenstellendes Ergebnis vorweisen.
Eine breite Narbe oder tiefe Verwachsungen benötigen mindestens zwei Behandlungen.
Eine ausgeprägte oder ehemals infizierte Narbe benötigt ca. 2-3 Unterspritzungen, manchmal ist nach einigen Monaten eine Auffrischung notwendig.

Dieses Verfahren wird angewendet bei:

  • OP-Narben

  • Aknenarben

  • Unfallnarben

  • Kaiserschnittnarben

  • Dellen nach Liposuktion

Hyaluron zur Anhebung der Narben

Bei dieser Behandlung geht es um die gezielte Anhebung des vernarbten Gewebes. Hierzu wird mit Hyaluron ein eventueller Volumenmangel ausgeglichen. Das gleiche Hyaluron wird auch zur Faltenunterspritzung und Vergrößerung des Lippenvolumens eingesetzt.

Stammzellen zur Regeneration der Narben

PRP (Plated riched plasma) ist eine Therapie mit dem eigenem Blutplasma. Hierzu wird das Patientenblut zentrifugiert und das daraus gewonnene plättchenreiche Plasma in die Haut injiziert. Die in dem Plasma enthaltenen Wachstumshormone bewirken eine Zell- und Stammzellaktivierung, denn dieser Effekt wirkt sich regenerierend auf das Narbengewebe aus. Akne-, Operations- und Verletzungsnarben können so aufgelockert und angehoben werden.

Needling zur Auflockerung der Narben

Eine Lockerung des Gewebes erzielt man auch mit Needling-Anwendungen. Hierzu behandelt man die vernarbte Region mit einem Dermaroller, um das Gewebe zu lockern und Wirkstoffe in die Haut zu schleusen. Needling verbessert die Durchblutung des verhärteten Gewebes und macht es weicher und geschmeidiger. Die Kombination von Needling und Unterspritzung führt in vielen Fällen zu guten Ergebnissen.
In der Naturheilpraxis Edelweiß verwendet ausschließlich hochwertige CE-geprüfte Produkte. Die Produkte sind nicht tierischen Ursprungs.

Informationen zur Narbenbehandlung

  • Behandlungsdauer 30 min

  • auf Wunsch lokale Betäubung

  • wenige Tage Erholungsphase

  • keine Narben

  • Sport am Folgetag möglich

  • Sauna, Schwimmbad, Sonnenbestrahlung nach 1-2 Wochen möglich

  • Anwendung von Kosmetikprodukten am Folgetag möglich

  • Wirkdauer des Hyalurons durchschnittlich 9 – 12 Monate

  • PRP-Eigenbluttherapie 3x in vierwöchigen Abständen

  • Needling 3x in vierwöchigen Abständen

  • leichte Rötung und gelegentliche kleine Hämatome klingen nach wenigen Tagen wieder ab

  • Kontraindikationen sind Schwangerschaft und Stillzeit

Informationen über PRP von Wikipedia


Informationen über PRP von Wikipedia

Informationen über Hyaluron von Wikipedia